Klangschalen

 KlangmassageZellkommunikation durch KlangmassageSingende Zellen und die Welt der Schwingung

Kein Mensch und kein Medikament kann einen nicht ganzen Organismus heilen im Sinne von Ganzmachen. Nur der Kranke selbst kann das. Denn jede Therapie hat nur einen Sinn, ein Ziel: Den menschlichen Organismus wieder in die Lage zu versetzen, heile zu werden. Das Heilmittel ist immer nur ein Werkzeug. Es geht darum, den Organismus darin zu unterstützen, seine Ganzheit wiederzuerlangen.  In einer guten Klangmassage gibt es verschiedene Ansätze. Die Grenzen in den Ansätzen sind immer fließend, entwickelnd und vor allem individuell auf den Menschen abgestimmt.  Der gefühlvolle Einsatz guter, therapeutischer Klangschalen trägt  sowohl zu energetischer Klarheit , zur Tiefenentspannung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Unser Körper besteht  zu 70 – 90 % aus Wasser

Je nach Lebensalter. Wasser ist ein effektiverer Klangleiter als Luft. So werden die von der Schale auf den Körper übertragenen Schwingungen durch den ganzen Körper  und all seine Strukturen und Prozesse geleitet. Diese Schwingungen übertragen sich auf verspannte Körperpartien, lösen Blockaden und setzen abgelagerte Stoffwechselprodukte  „Schlacken“ in Gang.  Ganz unabhängig von der zusätzlichen spezifischen Stimmung der Schale gesehen geht es um eine subtile und sehr feine Massage der Zellstruktur. Durch die mentale Entspannung in Verbindung mit der auf Körperebene wirkenden Mikromassage wird die reinigende Aktivität von Leber und Niere gesteigert und die Ausscheidung von Giften über den Stoffwechsel angeregt.